Stufen

Der Aufbau – Wie unsere Abteilungen funktionieren

Unsere Abteilungen sind seit Jahren sehr gesund und aktiv in der Pfadiarbeit. Die Strukturen entsprechen der Idee, wie eine Pfadiabteilung in der Schweiz sein sollte. Zur Abteilung gehören die fünf Stufen.

Die Jüngsten sind in der Biberstufe. Die Biberstufe wird von den Sturmvögeln und Seemöven gemeinsam geleitet. Mehr erfahren…

Bei Sturmvogel gibt es die beiden Meuten Alligator und Leguan, bei den Seemöven die Meute Pinguin. Diese werden dann in kleinere Rudel aufgeteilt. Die Meutenleiter organisieren das Pfadiprogramm. Mehr erfahren…

Die Pfadistufe ist in Stämmen und Fähnli organisiert. Ein Stamm beinhaltet mehrere Fähnli. Die Venner (Fähnlileiter) organisieren zusammen mit den Stammesleitern (Stafü’s) das Pfadiprogramm. Mehr erfahren…

Als eine der wenigen Abteilungen im Kanton Thurgau haben wir eine aktive 3. Stufe. Die Pios nehmen an kantonalen Events teil, sind Pfader, Hilfsvenner oder Venner und organisieren ihr Programm mit den 3. Stufenleiter weit selbsttändig. Mehr erfahren…

Die Roverstufe setzt sich aus den älteren Leitern zusammen. Sie organisieren eigene Events, gehen zusammen aus oder nehmen an kantonalen und nationalen Events teil. Mehr erfahren…

Die Stufenleiter koordinieren die Stufen jeweils. Sie werden gecoacht vom Ausbildungsleiter. Das Material beziehen sie über den Materialwart oder den Quartiermeister.

Die gesamten Stufen werden vom Abteilungsleiter koordiniert. Er hält die Fäden für die Abteilung zusammen und schaut zum Rechten im Pfadibetrieb. Unterstützt wird die Abteilungsleitung (Ausbildung, QM, Materialwart, Abteilungsleiter, Stufenleiter) durch den Abteilungsvorstand. Dies ist eine Gruppe (meist Eltern), welche den aktiven Leitern mit Rat und Tat zur Seite steht und mögliche Beziehungen zu Gunsten der Pfadi nutzt.